Erläuterung Tourismusbeitrag

Tourismusbeitrag

Die Ortsgemeinden Hausen (Wied), Niederbreitbach, Roßbach und Waldbreitbach erheben jährlich einen Tourismusbeitrag zur Deckung von Kosten, die ihnen für die Herstellung und Unterhaltung der dem Tourismus dienenden öffentlichen Einrichtungen sowie für die Tourismuswerbung entstehen.

Beitragspflichtig sind alle selbständig tätigen Personen und Unternehmen, denen im Gemeindegebiet aufgrund des Tourismus unmittelbar oder mittelbar besondere wirtschaftliche Vorteile erwachsen.

Berechnung des Tourismusbeitrages

Der Erhebungszeitraum für den Tourismusbeitrag ist das Kalenderjahr.

Der Nettoumsatz errechnet sich aus dem Gesamtumsatz des Unternehmens abzüglich der Umsatzsteuer. Dieser Nettoumsatz wird mit dem Vorteilssatz und dem niedrigsten Gewinnsatz multipliziert. Auf diesem Weg erhält man den Messbetrag. Dieser Messbetrag wird mit dem jeweiligen Hebesatz, der sich aus der Haushaltssatzung der jeweiligen Gemeinde ergibt, multipliziert. Der Hebesatz für die Gemeinde Waldbreitbach beträgt 5 % und für die übrigen Gemeinden 4%.

Die Vorteils- und Gewinnsätze sind für die jeweiligen Tätigkeiten/Betriebsarten in der Anlage zur Satzung über die Erhebung eines Tourismusbeitrages der jeweiligen Gemeinden festgeschrieben und einsehbar unter: www.waldbreitbach-vg.de/vg_waldbreitbach/Gemeinden

 

Nettoumsatz des Vorjahres x Vorteilssatz x niedrigster Reingewinnsatz x Hebesatz = Tourismusbeitrag

Beispiel Restaurant: 70.000 € Nettoumsatz

70.000 € x 0,5 (50 % Vorteilssatz) x 0,09 (9 % Gewinnsatz) x 0,05 (5 % Hebesatz) = 157,50 € jährl. Tourismusbeitrag.

Anzeige und Auskunftspflicht

Die Beitragsschuld entsteht am 01.01. des jeweiligen Erhebungszeitraums (Kalenderjahr). Wird die beitragspflichtige Tätigkeit erst im Laufe des Erhebungszeitraums aufgenommen, entsteht die Beitragsschuld erst mit Aufnahme der Tätigkeit.